Strände Uruguays Top 5

Eingekeilt zwischen dem südlichen Brasilien und dem östlichen Argentinien liegt Uruguay, ein Südamerikanisches Reiseziel, das zu Gunsten seiner beiden berühmteren Nachbarländer oft übersehen wird. Sollten sie in der Sommerzeit in der Gegend weilen, werden sie feststellen, dass Uruguay nicht nur unaufdringlich und angenehm ist, sondern dass die Strände Uruguays rund um den beliebten Badeort Punta del Este nicht schlecht sind und eine gute Auswahl besteht. Hier ein paar Hilfestellungen für Ihre Reiseplanung.

Jose Ignacio

Warum: Im La Huella Restaurant dinieren und auf dabei Prominenten begegnen

Beschreibung: Viele Jahre lang war Jose Ignacio lediglich eine Fischer-Enklave, doch seine Popularität stieg vor etwa 10 Jahren an, als Uruguayer und Argentinier damit begannen, sich hier eine Ansammlung stilvoller Strand- und Landhäuser zu errichten, wodurch sie das ehemalige Fischerdorf in einen der schickesten Badeorte Lateinamerikas verwandelten. Heutzutage füllt sich im Januar und Februar die weite Atlantikküste mit einer eklektischen Mischung aus Einheimischen, Europäern und gutaussehenden Latinos. Es kann Ihnen sogar gelingen, während des Dinierens in einem der Boutique-Cafés Ronnie Wood von den Rolling Stones oder Buchautor Martin Amis zu erblicken.

Wie kommt man dahin: Mieten sie sich ein Auto und fahren sie von Montevideo (160km) oder Punta del Este (36km) aus nach Jose Ignacio. Alternativ nehmen sie den Bus Nr. 14 von Punta del Este (ca. 1 Stunde Fahrzeit).

 

Strände Uruguays-Top-5_Jose_Ignacio

Das La Huella Restaurant in Jose Ignacio

Bildquelle

Bikini Beach, La Barra

Warum: Sehen, gesehen werden, und an Strand-Partys teilnehmen

Beschreibung: Wenn sie sich gerne unter Strandschönheiten mischen, dann ist der äusserst treffend getaufte Bikini Beach (Playa Bikini) genau das richtige für sie. Vom frühen Nachmittag bis weit nach Sonnenuntergang geben sich an dieser attraktiven Bucht die Angesagten und Trendigen ein Stelldichein. sie dürfen in den Strandbars House Music spielende internationale DJs genauso erwarten wie Volleyball, Yoga und Aerobic am Strand. Wenn die Sonne sodann hinter dem Horizont verschwunden ist, begeben sie sich zum Abendessen und anschliessende Cocktails ins nahegelegene La Barra.

Wie kommt man dahin: Fahren sie ab Punta del Este in östlicher Richtung 15 km entlang der Küste bis zum Playa Bikini (oder 20 km in westlicher Richtung ab Jose Ignacio). Von Punta del Este können sie auch Bus Nr. 14 oder einen Minibus nehmen. Bitten sie einfach, dass man sie am Playa Bikini aussteigen lässt.

Piriapolis

Warum: Geniessen sie lokale Atmosphäre und erleben sie interessante Geschichte.

Beschreibung: Direkt an der Küste des Rio de la Plata liegt Piriapolis, einer der ältesten Strandorte Uruguays, der bereits seit 1890 populär ist. Hier können sie an der 7 km langen Standpromenade spazieren gehen, an der sich massig Belle Époque-Architektur reiht, allem voran das imposante Hotel Argentino. Sind sie etwas abenteuerlustiger, sollten sie sich die Seilbahnfahrt zum Gipfel des San Antonio-Hügels nicht entgehen lassen, von wo aus sie einen exzellenten Ausblick über die Küste Uruguays haben.

Wie kommt man dahin: Fahren sie nach Piriapolis entweder von Montevideo (95 km) oder Punta del Este (40 km) aus. Von beiden Orten können sie ausserdem einen Cot- oder Copsa-Bus besteigen.

 

Strände Uruguays-Top-5_Piriapolis

Die Strandpromenade von Piriapolis

Bildquelle

Punta del Diablo

Warum: Das beste Surfen in Uruguay

Beschreibung: Nur ein klein wenig südlich von der Grenze zu Brasilien liegt Punta del Diablo, ein farbenfrohes Fischerdorf mit einem attraktiven Strand und exzellenten Wellen zum Surfen. Das Städtchen glänzt dabei über das Jahr mit zwei unterschiedlichen Aspekten. Kommen sie im Sommer, geben sie sich ein Stelldichein mit einer kunterbunten Mischung von Besuchern, die sich an der spätnächtlichen Partyszene ergötzen. Oder schauen sie im Winter vorbei, wenn die Wellenkonditionen fürs Surfen genauso gut sind wie die anregenden, ums Lagerfeuer stattfindenden Gesprächsrunden mit Einheimischen. Abseits des Strandes können sie auch im Santa Teresa Nationalpark die Natur erkunden.

Wie kommt man dahin: Nehmen sie ab Montevideo oder Punta del Este einen Bus in Richtung Chuy. Mit dem Mietwagen kommen sie ab Montevideo (290 km) oder Punta del Este (190 km) aber auch direkt nach Punta del Diablo.

 

Strände Uruguays-Top-5_Punta_del_Diablo

Strandhäuser in Punta del Diablo

Bildquelle

Cabo Polonia

Warum: Einsame Strände, Natur und Entspannung.

Beschreibung: Während andere Badeorte inzwischen ziemlich kommerzialisiert sind, arbeitet die Regierung Uruguays hart daran, die natürliche Umgebung von Cabo Polonia zu schützen. Hier dürfen sie eine schroffe und zerklüftete Küstenlinie erwarten, in die sich ausladende Sanddünenfelder und ein Dorf mit Strandhäusern und unabhängig betriebenen Pensionen einfügen; der Traum des Zivilisationsmüden. So mancher kommt wegen der perfekt fürs Surfen geschaffenen Wellen, wieder andere halten nach Seelöwen, Ottern, Delfinen und Walen Ausschau. Die meisten Häuser der Stadt verlassen sich auf Solarenergie, weshalb ein Abendessen bei Kerzenschein in den Fischrestaurants nicht unüblich ist.

Wie kommt man dahin: Fahren sie entweder selbst mit dem Mietauto oder nehmen sie einen Bus bis zur Kilometermarke 264½ auf der Ruta 10. Steigen sie dort sodann auf einen vollradangetriebenen Lastwagen um, der sie zum Dorf bringt, welches keine direkte Strassenanbindung besitzt. Von Barra de Valizas bietet sich auch die Möglichkeit eines Pferderitts (7 km) bis zum Dorf.

Was sonst

Weitere Strandalternativen in Uruguay sind unter anderem die lange dahinziehenden Strände von La Brava und La Mansa in Punta del Este, welche jeweils zwischen Dezember und Februar sowohl einheimische als auch internationale Touristen anziehen.

Der Newsletter von Sorglos Reisen beliefert dich monatlich mit allem Neuen in der Übersicht und mit zusätzlichen Tipps kostenlos und unverbindlich.

Kommentare
  1. Martin
    • Charles Rahm
      • Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.