Von Brisbane nach Sydney

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Es ist ein langer Weg von Brisbane nach Sydney! Was kann der unabhängig Reisende dazwischen unternehmen? Die Antwort: Zum Beispiel unterwegs vom ausgetretenen Touristenpfad abschweifen. Lesen Sie nachstehend die Reisetipps!

Surfer’s Paradise

Warum: Australiens Antwort auf Florida
Beschreibung: Wolkenkratzer dominieren den schmalen Küstenstreifen und Themenparks sind äusserst populär. Das macht diese Region zur am besten erschlossenen (eventuell sogar etwas überentwickelten) ganz Australiens. Surfer’s Paradise ist nach wie ein guter Ort, um das Surfen zu erlernen. Fans von Themenparks dürften jedoch Anlagen wie Sea World, Wet’n Wild und Dreamworld eher zusagen.
Für ihre Reiseplanung:Die Anreise mit Bus, Zug oder Shuttle von Brisbane ist einfach und bequem und auch mit dem eigenen fahrbaren Untersatz dauert die Fahrt je nach Verkehrsaufkommen nur etwa eine Stunde.

Coolangatta / Tweeds Head

Warum: Ein Sprung zwischen den Zeitzonen
Beschreibung: Diese beiden Städte sind auf der Grenze zwischen den beiden australischen Territorien New South Wales und Queensland. Während Queensland keine Sommerzeit hat, ist sie in New South Waleseingeführt. Das bedeutet, dass man mit geschickter Planung den Jahreswechsel gleich zweimal hintereinander feiern kann! Die Atmosphäre von Coolangatta erinnert an einen altmodisch-anheimelnden Badeort, denn die meisten Gebäude sind nur ein- oder zweistöckig und liegen im Schatten von sie weit überragenden, die Strassen säumenden Kiefern. Die Strände beider Städte sind ausgesprochen gut. Wenn sie lieber dem Glücksspiel frönen wollen, dann besuchen sie das Tweeds Head RSA („RSA“ sind eine Art Casinos, in denen ausschliesslich Spielautomaten angeboten werden).
Für ihre Reiseplanung:Trotz seines Namens liegt der Gold Coast Flughafen, welcher sowohl Inlandsflüge als auch internationale Flüge bedient, näher bei Coolangatta als bei Gold Coast. Alle Überlandbusse von Sydney und Brisbane machen in beiden Städten Halt. Sie sollten sich jedoch im voraus informieren, welcher Zeitzone der jeweilige Fahrplan unterliegt.

Murwillumbah

Warum: Fünf Nationalparks mit Welterbe-Status, dazu einheimisches Kunsthandwerk und Märkte
Beschreibung: Murwillumbah ist ein gelassen-entspanntes, an einem gemächlich dahin fliessenden Fluss gelegenes Städtchen und zieht seit langem vor allem Reisende an, die an alternativem Lebensstil und Selbstgenügsamkeit interessiert sind. Es werden hier regelmässige Festivals ausgetragen und die exzellenten Märkte bieten einheimische Produkte und Handarbeiten feil. Wem nicht viel am Wandern oder Trekking liegt, kann auf dem Tweed Range eine 64 km lange Fahrt durch den szenisch reizvollen Border Ranges Nationalpark unternehmen.
Für ihre Reiseplanung:Für aus dem Süden Anreisende befindet sich der am nächsten gelegene Bahnhof in Casino (Glauben sie es oder nicht, aber das ist tatsächlich der Name einer Stadt!). Dort kann man sodann einen Bus nach Murwillumbah besteigen.
Aus dem Norden kommend nutzt man den Überlandbus, der von Tweed Heads direkt bis nach Murwillumbah fährt – und dann auch weiter nach Süden bis Sydney.
Kommen sie mit dem eigenen Wagen, wenn sie die Umgebung ausgiebig erkunden möchten.

Bryon Bay

Warum: Australiens östlichster Punkt plus einige der besten Strände und viele Partys
Beschreibung: Der Leuchtturm mag ja ausgesprochen pittoresk sein, doch was die meisten Reisenden hierher bringt, sind die tollen Strände und das niemals enden wollende Nachtleben. Der Titel „bester Strand“ ist unter Australiens Badeortenhart umkämpft, doch Byron Bay hat sich ohne Zweifel eine sehr starke Position gesichert. Byron Bay bietet 30 km nicht überlaufener Sandstrände, dazu ausgezeichneten Wellengang und in der Saison sogar die Gelegenheit, vom Ufer aus Wale beobachten zu können.
Ursprünglich wurde Byron Bay von Hippies “entdeckt”, doch sie zogen im Lauf der Jahre weiter und machten betuchteren Besuchern Platz, was unter anderem bewirkte, dass hier dank zahlreicher Musiklokale, Tanzpartys, populärer Diskjockeys und gelegentlicher „Wet T-Shirt“-Wettbewerbe das nimmermüde Feiern zum hauptsächlichen allnächtlichen Zeitvertreib zählt.
Für ihre Reiseplanung:Byron Bay liegt am Pacific Coast Highway etwa 175 km südlich von Brisbane und 800 km nördlich von Sydney. Regelmässige Zug- und Busverbindungen sorgen für eine bequeme Anreise. Zur Erkundung der Umgebung ist der eigene fahrbare Untersatz sehr nützlich, aber man kann sich auch ein Auto oder Motorrad problemlos in Byron Bay mieten.

Es ist ein langer Weg von Brisbane nach Sydney! Was kann der unabhängig Reisende dazwischen unternehmen? Zum Beispiel unterwegs vom ausgetretenen Touristenpfad abschweifen. Lesen Sie hier mehr!

Bathurst

Warum: Dinosaurier und schnelle Autos im verschlafenen Landstädtchen
Beschreibung: Auf den ersten Blick wirkt Bathurst vielleicht wie ein typisches verschlafenes Landstädtchen. Den meisten Australiern ist Bathurst jedoch als Standort der Mt. Panorama-Rennstrecke, dem führenden Rennsportparcours des Landes, weitaus geläufiger. Während das dem Parcours angeschlossene Museum durchaus auch einen Besuch wert ist, sollte man es auf keinen Fall versäumen, mit dem eigenen Auto einige Runden auf der Rennstrecke zu drehen, was ausserhalb regulärer Rennveranstaltungen jederzeit möglich ist.
Ebenfalls nicht verpassen sollte man das Australische Mineralien- und Fossilien-Museum (Australian Mineral and Fossil Museum), das mit rund 2000 Ausstellungsstücken aufwartet, einschliesslich funkelnden, aus mehr als 100 Minen in ganz Australien geborgenen Kristallen und sogar dem versteinerten Skelett eines Tyrannosaurus Rex!
Für ihre Reiseplanung:Bathurst liegt bequeme zweieinhalb Fahrstunden westlich von Sydney und man sollte in der Tat mit dem eigenen Auto anreisen, um die Stadt und deren Umgebung zu erkunden.

Es ist ein langer Weg von Brisbane nach Sydney! Was kann der unabhängig Reisende dazwischen unternehmen? Zum Beispiel unterwegs vom ausgetretenen Touristenpfad abschweifen. Lesen Sie hier mehr!

 

 

 

Werde Facebook-Fan von Sorglos Reisen und erhalte Artikeltipps und Neuigkeiten in deiner Facebook-Übersicht.


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.