Merapi – ein gefährlicher Indonesischer Vulkan

In der Nähe Yogyakartas liegt der Gunung Merapi – ein Indonesischer Vulkan – einer der gefährlichsten Vulkane der Erde. Das letzte Mal zeigte er seine Kraft 2010 und produzierte eine Serie an Ausbrüchen, denen insgesamt über 300 Menschen zum Opfer fielen.
Mehr Informationen zum Gunung Merapi finden sie hier.

Besucht man den Indonesischen Vulkan dann drei Jahre später – mein Besuch war Ende August 2013 – sind die Zeichen noch sichtbar, doch die Natur ist mit der Rückeroberung des Geländes bereits weit fortgeschritten.
Ich habe den Gunung Merapi per Auto mit Fahrer besucht und bin dann zu Fuss vom Parkplatz in Kaliurang aus eine Stunde hochgelaufen in Richtung des Kraters:

Der Gunung Merapi in Java Indonesien, einer der gefährlichsten Vulkane dieser Erde, ist nur schon deswegen ein interessanter Ort für einen Besuch. Lesen sie hier mehr!
Dieses Bild zeigt alles in einem: Die enttäuschende Sicht zum Gipfel am Nachmittag und ein 2010 zerstörtes Haus.

 

Der Gunung Merapi in Java Indonesien, einer der gefährlichsten Vulkane dieser Erde, ist nur schon deswegen ein interessanter Ort für einen Besuch. Lesen sie hier mehr!
Auch hier lässt sich nur noch erahnen, wie dieses Haus mal ausgesehen hat.

 

Der Gunung Merapi in Java Indonesien, einer der gefährlichsten Vulkane dieser Erde, ist nur schon deswegen ein interessanter Ort für einen Besuch. Lesen sie hier mehr!
Ein Friedhof, der offensichtlich noch benutzt wird, da einige Gräber neu bzw. restauriert sind.

 

Der Gunung Merapi in Java Indonesien, einer der gefährlichsten Vulkane dieser Erde, ist nur schon deswegen ein interessanter Ort für einen Besuch. Lesen sie hier mehr!
Das beste Bild des Gipfels, das mir gelungen ist. Die Steigung ist flach, weswegen die Vegetation die Sicht meistens versperrt.

 

Der Gunung Merapi in Java Indonesien, einer der gefährlichsten Vulkane dieser Erde, ist nur schon deswegen ein interessanter Ort für einen Besuch. Lesen sie hier mehr!
Ein Blick nach unten zeigt, wie gut sich die Natur nach nur drei Jahren erholt hat. Nur noch ein paar Baumstrünke zeugen vom Ausbruch im 2010.

 

Wie man auf den Bildern sieht, war die Sicht nicht besonders toll, was daran lag, dass ich nach dem Besuch von Borobudur morgens erst am frühen Nachmittag in Kaliurang ankam. Und wenn es eine Regel gibt, die für ganz Java gültig ist, dann ist es die, dass nur frühmorgens eine gute Sicht auf Vulkane besteht.
Vom Parkplatz aus gibt es die Möglichkeit, eine Tour mit Allrad-Fahrzeugen zu machen. Doch niemand vor Ort vermochte mir genauer zu erklären, was ich denn genau sehen würde, wie lange es dauert und ob ich warten muss, bis alle Plätze im Auto besetzt sind. Stattdessen zeigten mir alle dasselbe laminierte Blatt mit ein paar Bildern. So verzichtete ich auf den Spass, der 20 USD gekostet und vielleicht eine halbe Stunde gedauert hätte.
Man kann sich auch noch per Motorrad ein bisschen den Berg hochfahren lassen. Dieselbe Strecke schafft man zu Fuss in einer halben Stunde, weswegen mir das eher als Touristen-Abzocke erschien.

Den Krater Merapis besuchen?

Kann man den Krater dieses Vulkans überhaupt besichtigen, wenn er so gefährlich ist?
Ja, man kann. Aber man muss körperlich fit sein und eine gute Ausrüstung mit dabei haben, z.B. warme Kleider und einen Schlafsack, da es sehr kalt werden kann. Man kann den Gipfel als unabhängig Reisender auch ohne organisierte Tour erreichen, sollte aber für den letzten Teil des Wegs einen lokalen Führer anheuern.
Es gibt zwei Möglichkeiten, die in unterem Artikel eingehend beschrieben sind. Vom Süden aus kann man nach Kaliurang gehen und den Vulkan von fernem betrachten. Der Weg von dort zum Krater scheint seit 2010 zu gefährlich zu sein. Deswegen macht man sich besser von Norden her auf den Weg, von Selo bzw. New Selo aus.
Wenn sie die ganze Ausrüstung nicht haben, dann empfiehlt es sich, in Yogyakarta eine Tour zu buchen, da dann sicherlich die Chance grösser ist, dass ein Teil der nötigen Ausrüstung von der Tour-Firma organisiert wird. Ich selber habe diese Erfahrung nicht gemacht, aber einen interessanten Reisebericht (auf Englisch) hier gefunden.

Für ihre Reiseplanung

Am einfachsten ist der Gunung Merapi zu erreichen, indem man ein Auto mit Fahrer mietet. Benutzt man öffentliche Verkehrsmittel, besteht die Gefahr, zu viel Zeit zu verlieren, wie meine Erfahrung aus Bandung zeigt. Es ist auch möglich, den Merapi per gemietetem Motorrad zu erreichen.

Wann ist die beste Reisezeit?

Dies lesen sie am besten in den Java-Reisetipps nach.

 

Werde Facebook-Fan von Sorglos Reisen und erhalte Artikeltipps und Neuigkeiten in deiner Facebook-Übersicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.