Angkor Wat

Angkor Wat und seine Umgebung ist eine einmalige Erfahrung. Man kann die Schönheit des Khmer-Königreiches, das in dieser Gegend nahe Siem Reap (heute die grösste Stadt in der Nähe von Angkor Wat) seine Hauptstädte hatte, spüren. Sie werden sich die Finger wund knipsen, da Sie nicht stoppen können, Fotos zu machen, um all die historische Schönheit zu verarbeiten.

Angkor Wat vor Sonnenaufgang

Angkor Wat vor Sonnenaufgang

Zusammenfassung

Die meisten Tempel und Gebäude wurden im 12. Jahrhundert gebaut. Sie waren zuerst buddhistisch, dann hinduistisch und schlussendlich wieder buddhistisch ausgeprägt.

Angkor Wat: Der am besten erhaltene Tempel ist immer noch von einem Wassergraben umgeben und liegt südlich von Angkor Thom.

Angkor Thom: Eine quadratische Stadt, die von einer Mauer und einem Wassergraben umgeben war (beides teilweise noch zu sehen) und viele Tempel, Paläste und Gebäude beinhaltet.

Bayon: Haupttempel im Zentrum von Angkor Thom.

Ta Prohm: Tempel östlich von Angkor Thom berühmt für seine Mauern, in die Bäume hineingewachsen sind.

West Baray: Riesiger, rechteckiger und künstlicher See. Es ist nicht klar, ob er als Wasserreservoir für mehrere Reisernten pro Jahr oder nur zu religiösen Zwecken diente. In den meisten Touren ist er nicht inbegriffen, da er ein bisschen weiter weg ist von den Tempeln und vielleicht auch, weil die Sicht nicht so spektakulär ist.

Viele, viele andere Tempel, Paläste und Gebäude können in dieser Gegend noch besichtigt werden.

Wenn Sie alles über diese Plätze wissen wollen, kaufen Sie ein 200seitiges Buch in Siem Reap.

Wieviel Zeit braucht es

Wenn Sie nicht mindestens drei Tage haben, gehen Sie besser nicht hin. Ein Tag ist einfach nicht genug, um die minimale Anzahl an Attraktionen zu sehen und auch mit zwei Tagen kann es noch ein Stress sein. Für ein umfassendes Verständnis empfehle ich eine Woche.

Wie besuchen

Wenn Sie drei Tage dort sind, buchen Sie eine ein- oder zweitägige Tour, um die wichtigsten Orte zu besuchen.

Minimales Pflichtprogramm

  • Erleben Sie den Sonnenaufgang bei Angkor Wat (z.B. am zweiten Tag vor dem Frühstück, sie werden um 4:30 Uhr aufstehen müssen) und geniessen Sie die speziellen Lichtverhältnisse und die Atmosphäre am frühen Morgen.
  • Besuchen Sie den Ta Prohm-Tempel mit den Bäumen, die in die Tempelmauern hineingewachsen sind.

Wie kommt man dahin

Sie können per Flieger von Bangkok oder Siem Reap anreisen oder, wenn Sie mehr Abenteuer wollen, per Bus von Bangkok aus. Wenn Sie den Bus nehmen, dann werden Sie ein besseres Gefühl für dieses Land und seine Leute bekommen. Zum Beispiel werden Sie bemerken, dass die Gegend vom Flughafen nach Siem Reap und weiter nach Angkor Wat für die Touristen herausgeputzt ist. Der Rest – weiter westlich vom Flughafen von der Thailändischen Grenze aus – entspricht eher dem typischen Kambodscha.

 

Die rechte Vorderseite von Angkor Wat. Die Einschusslöcher sind von Kämpfen zwischen den Roten Khmer und den Vietnamesen in 1978/79.

Die rechte Vorderseite von Angkor Wat. Die Einschusslöcher sind von Kämpfen zwischen den Roten Khmer und den Vietnamesen in 1978/79.

 

Der Innenhof von Angkor Wat

Der Innenhof von Angkor Wat

 

Das Khmer-Königreich ist vor Jahrhunderten verschwunden. Der Buddhismus lebt immer noch und wird in Angkor Wat praktiziert.

Das Khmer-Königreich ist vor Jahrhunderten verschwunden. Der Buddhismus lebt immer noch und wird in Angkor Wat praktiziert.

 

Der Ta Prohm-Tempel

Der Ta Prohm-Tempel

 

Der Bayon-Tempel in Angkor Thom

Der Bayon-Tempel in Angkor Thom

 

Tempel in Angkor Thom

Tempel in Angkor Thom

 

Der Bayon-Tempel in Angkor Thom

Der Bayon-Tempel in Angkor Thom

Nach einem harten Tag mit Tempelbesuchen können Sie in Siem Reap eine Abendshow in traditionellem Khmer-Tanz geniessen.

Nach einem harten Tag mit Tempelbesuchen können Sie in Siem Reap eine Abendshow in traditionellem Khmer-Tanz geniessen.

 

frittierte Vogelspinne

Wenn Sie von Siem Reap nach Phnom Penh per Bus reisen, denn werden Sie hier einen Pausenstopp einlegen. Der Kübel links beinhaltet frittierte Vogelspinne, eine Spezialität, die es nur an diesem Ort in Kambodscha gibt. Ich habe mich nicht getraut, eine zu versuchen. Und Sie?

Der Stopp ist auch berühmt dafür, dass lokale Mädchen und Jungs versuchen, Sie mit lebenden Vogelspinnen oder Schlangen zu erschrecken. Vorsicht da hinter Ihrem Rücken! 🙂

 

Der Newsletter von Sorglos Reisen beliefert dich monatlich mit allem Neuen in der Übersicht und mit zusätzlichen Tipps kostenlos und unverbindlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.