Mönche, Höhlen, Wasserfälle – 5 Luang Prabang Sehenswürdigkeiten

Ein Besuch in Luang Prabang in Laos lohnt sich mit Bestimmtheit.

Hier für dich fünf empfohlene Luang Prabang Sehenswürdigkeiten.

Almosenprozession der Mönche

Frühmorgens von 6 bis 6:20 Uhr erscheinen die Mönche der verschiedenen Buddhistischen Tempel, um ihre Almosen des Tages einzusammeln. Es ist schön, die Prozession der Mönche aus den verschiedenen Klöstern mitzuerleben. Das Einsammeln selbst ist leider sehr touristisch. Neben den Einheimischen geben auch viele Touristen den Mönchen eine Gabe. Mein Tipp an dich ist, den Mönchen nur Verpacktes zu geben, da die Einheimischen ihnen schon genug Klebreis geben.

Nach der Prozession kannst du zum in der Nähe gelegenen Morgenmarkt gehen. Folge einfach den Leuten oder frage jemanden. Es ist einfach zu finden und dafür muss man nun wirklich keine Tour buchen.

Wie kommst du dahin für deine Reiseplanung

Die Prozession ist im Zentrum von Luang Prabang in der Nähe des Nachtmarkt-Platzes und der Strasse mit allen Restaurants.

luang prabang monks

Phou Si

Der Phou Si ist ein schöner Hügel mit einem Tempel zuoberst:

Nach der Mönchsprozession und dem Morgenmarkt ist es vielleicht 6:40 Uhr. Zu früh fürs Frühstück. Geh doch gleich weiter zum zentralen Phou Si-Hügel und geniesse die noch ruhige Atmosphäre. Erforsche alle lächelnden, schlafenden und betenden glücklichen Buddhas. In einer Ecke des Tempels hat es – angeblich – einen Fussabdruck von Buddha, den jemand gelb ausgemalt hat, so dass nun jedermann ihn einfach erkennen kann. Zuoberst auf dem Phou Si Hügel kannst du eindrückliche Photos von Luang Prabang machen (wenn es nicht zu neblig ist). Bleibe eine Stunde, entspanne dich und dann, um acht, geh lost zum wohlverdienten Frühstück.

Wie kommst du dahin für deine Reiseplanung

Der Hügel ist vom Ort der Mönchsprozession aus nicht zu übersehen.

Pak Ou-Höhlen

Es gibt in Asien verschiedene Buddhistische Tempel, die in Höhlen gebaut wurden.

Das Gute an diesen am Mekong-Fluss gelegenen Höhlen ist, dass du zuerst auf ein Boot in den Mekong-Fluss steigst und anderthalb Stunden dahin fährst. (Benutze nicht die Strasse, denn auf dem Boot ist es viel entspannter.) Du kannst die Szenerie entlang dem Fluss geniessen und die Einheimischen bei der Verrichtung ihrer täglichen Pflichten beobachten. Nach der Ankunft kannst du den ersten Tempel besichtigen, der direkt am Fluss ist. Für den anderen Tempel musst du etwa 10 Minuten einen relativ steilen Pfad hochsteigen. Beide Tempel sind definitiv eine Besichtigung wert.

Der untere ist mit vielen kleinen Statuen verziert. Über Generationen haben die Einheimischen diese dorthin gebracht, wann immer sie wieder mal eine grosse Portion Glück für ihre Lebenspläne brauchten.

Auf dem Weg zurück stoppt das Boot normalerweise noch in einem lokalen Dorf. Dort gibt es aber nichts Spezielles zu sehen und man kann nur die üblichen langweiligen Souvenirs aus Chinesischen und Thailändischen Fabriken kaufen.

Wie kommst du dahin für deine Reiseplanung

Das Zentrum von Luang Prabang ist klein. Erkunde es zu Fuss, finde dein bevorzugtes lokales Reisebüro und buche dort die Tour für ein paar US-Dollar. Zahle keinesfalls mehr als 20 USD.

Die Kloster/Tempel-Route

Jetzt, wo du es zu den Luang Prabang Sehenswürdigkeiten geschafft hast, musst du selbsvertständlich die höchste Dichte an Tempeln in Südostasien spüren und zu Fuss erkunden.

Das Zentrum von Luang Prabang ist einer Flussschlaufe eingeschlossen und fast alle Klöster und Tempel befinden sich in dieser Schlaufe. Laufe also einfach der Hauptstrasse entlang bis zum Ende der Flussschleife und zurück auf einer anderen Strasse und schiesse Fotos. Das älteste Kloster heisst “Vat Xieng Toung”. Die Eintrittsgebühr beträgt etwa einen US-Dollar.

Es ist in Ordnung, ins Kloster hineinzugehen, wenn die Eingangstüre offen ist. Mache es langsam und beobachte die Leute. Wenn diese nicht wollen, dass du irgendwo hingehst, dann werden sie dir das signalisieren. Die Mönche sollte man nicht stören und es ist auch nicht angebracht, diese um ein gemeinsames Foto zu bitten. Du musst das nicht machen, nur weil es ein anderer Tourist tut.

Wie kommst du dahin für deine Reiseplanung

Als Startpunkt schlage ich den Nachtmarkt-Platz vor. Von 11 bis 15 Uhr kann es zu heiss sein um herumzulaufen.

Kuang Si Wasserfall

Es ist ein guter Ort, um Fotos zu machen. Aber auch die Badeutensilien solltest du nicht vergessen, so dass du in den verschiedenen, natürlichen Wasserbecken des Kuang Si-Wasserfalls, bzw. der Kuang Si-Wasserfälle baden kannst. Es ist der perfekte Ort, um sich für einen Tag zu entspannen. Auf dem Weg zurück kannst du das Bärenrettungszentrum besuchen – das Zuhause der gefährdeten Asiatischen schwarzen Bären.

Wie kommst du dahin für deine Reiseplanung

Buche eine Tour bei deinem lokalen Lieblingsreisebüro oder miete dir ein Tuk Tuk nach harten Preisverhandlungen (frag am besten in deiner Pension/Hotel und andere Touristen, wie viel man zahlen sollte) oder miete dir einen Scooter und fahre selber zu Luangs Prabangs Wasserfall. (Das Mieten von kleinen Motorrädern ist in Laos – in Luang Prabang zumindest – wesentlich teurer im Vergleich zu Thailand oder Kambodscha).

Luang Prabang Wetter bzw. Klima – Die beste Zeit für einen Besuch

Wie meistens in Südostasien ist die beste Zeit, um Luang Prabang zu besuchen, von November bis Februar. Die Temperaturen sind angenehm warm und die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch.

Von März bis Mai ist das Wetter in Luang Prabang heiss und sehr feucht.

Von Juni bis Oktober herrscht Regenzeit mit fast täglichen Niederschlägen.

Mehr Luang Prabang Fotos

Phou Si – Stadthügel & Tempel
luang prabang hill 1
luang prabang hill 2

 

–> Der Buddha-Fussabdruck

luang prabang hill buddha footstep

 
luang prabang hill 3

 
Die Pak Ou-Höhlen
luang prabang pak ou

 
In einem der Tempel-Parks
luang prabang temple

Folge Sorglos Reisen auf Twitter und erhalte Artikeltipps und Neuigkeiten als Tweet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.