Thailand 60 Tages-Visum

Wenn Sie länger als 30 Tage in Thailand bleiben möchten sollten Sie sich für ein Thailand Touristenvisum für 60 Tage bewerben.

Das sollten Sie aus verschiedenen Gründen tun

  • Sie können nicht einfach einen Rückflug später als 29 Tage nach Ihrer Ankunft buchen. Die Fluggesellschaften (oder – wenn auch unwahrscheinlicher – die Einwanderungsbeamten) könnten dies bemerken und Ihnen das Boarding (oder die Einreise) verweigern.

  • Buchen Sie ruhig den Flug mit Rück- oder Weiterflug bis zu 59 Tagen später! Wenn Sie die formalen Kriterien für ein Touristenvisum erfüllen, dann werden Sie das Visum auch bekommen (eine Garantie gibt es natürlich nicht). Seien Sie höflich und befolgen Sie genau die Instruktionen.

  • Sie können ein Thailändisches Touristenvisum in jeder Thailändischen Botschaft oder Konsulat in jedem Land ausser Thailand bekommen. Sie müssen nicht in ihr Heimatland zurückkehren, um sich für eines zu bewerben.

Warnung betreffend zeitlich direkt aufeinanderfolgenden Visa

Wenn Sie ein 60 Tages-Touristenvisum in ihrem Pass haben und ihr letzter Aufenthalt in Thailand war im Vorjahr oder 2 Jahre davor, dann kann es sein, dass die Einwanderungsbehörde sie nicht einreisen lässt. Die genauen Kriterien sind unklar (jetzt im Juli 2014) und hängen vom Angestellten der Einwanderungsbehörde ab und wie dieser die Regeln interpretiert. Am besten kommen sie per Flieger in Thailand an, da die Angestellten der Einwanderungsbehörde an den Flughäfen am professionellsten arbeiten und ihnen selten unangenehme Fragen ohne guten Grund stellen.

 

Thailand Touristenvisum - 60d-visum-thailand

Oder ist das alles zu kompliziert?

Sie können ihr Thailand Touristenvisum auch bequem online beantragen.

Um ein 60 Tages- Touristenvisum zu bekommen muss man momentan folgendes bereitstellen

(so gemacht im Thailändischen Konsulat in Zürich, Schweiz):

  • Pass gültig länger als ein halbes Jahr nach dem Rückflug

  • Flugticket hin und zurück oder Hinflugticket zusammen mit einem Weiterflugticket aus Thailand raus (Ausdrucke der Bestätigungen)

  • Zwei Passfotos, die nicht älter als 6 Monate sind

  • Ein ausgefülltes Visumformular, das auf den Webseiten der meisten Thailändischen Konsulaten oder Botschaften ausgedruckt werden kann

  • Geld für die Visagebühr (je nach Land, von dem man den Antrag stellt)

  • Wenn Sie es per Post bestellen: Geld für den Rückversand ihres Passes plus ein vorfrankierter Umschlag mit ihrer draufgeschriebenen Adresse

  • Auch wenn nicht danach gefragt wird: Telefonnummer, wo man Sie erreichen kann im Falle von Fragen

Rechnen Sie mit zwei Wochen für den ganzen Prozess. Wenn Sie das Visum innert fünf Arbeitstagen brauchen, erscheinen Sie besser persönlich. Wenn Sie es noch schneller brauchen, fragen Sie nach dem teureren Express-Service.

Tipps für das 60 Tage-Touristenvisum

  • Der Ankunftstag ist der erste Tag ihres Aufenthalts. Das heisst, dass Sie nur 59 Tage bleiben können und nicht zwei Monate. Das ist ein häufiges Missverständnis!

  • Sie können ein 60 Tages-Visum 30 Tage verlängern in einem Thailändischen Einwanderungsbüro. Aber weil man den Rückflug während des Check-Ins schon belegen muss, frage ich mich, warum es diese Möglichkeit überhaupt gibt? Das funktioniert nur mit einem flexiblen Ticket, wo das Rückflugdatum angepasst werden kann.

  • Wenn Sie für längere Zeit in Südostasien reisen (kein Rückflug gebucht) und ihr erstes Land Thailand ist, dann buchen Sie einen einfachen Flug (kein Rückflugticket – sehen Sie weiter unten warum) in ein anderes Land. Sonst könnten Sie Probleme haben, ein Visum zu bekommen oder beim Check-In.

  • Manche Botschaften oder Konsulate könnten zusätzlich nach einer gültigen Adresse während ihres Aufenthalts oder nach einem Geldnachweis für 20’000 Baht pro Monat fragen. Im Falle der Adresse geben Sie das erste Hotel an. Wenn Sie bei Thailändischen Freunden wohnen, sollten diese Ihnen ein Bestätigungsschreiben verfassen.

  • Nicht jedes Konsulat oder jede Botschaft fragt nach allen diesen hier aufgelisteten Dokumenten. Aber wenn sie dies alles vorbereitet haben sind sie auf der sicheren Seite.

Entwicklungen, die Weltreisende in Thailand betreffen

  • Thailand ist mit den Visa jüngst strikter geworden. In Sydney, im Januar 2011, konnte ich ein 60 Tages-Visum noch bekommen, indem ich den Pass, das Formular und ein Passfoto abgab. 15 Monate später in Europa war dies anders. Und ab August 2014 werden sie nochmal strikter!
    Fairerweise muss ich sagen, dass es für Thailänder auch kompliziert ist, ein Schengen-Visum zu bekommen.

  • Es wird schwieriger, Thailand als Reise-Hub zu benutzen. Als ich mich um das 60 Tages-Visum bemühte, buchte ich einen Flug von Zürich nach Bangkok und 59 Tage später von Bangkok nach Rangun hin und zurück. Die Konsulatsangestellten sagten mir, dass ich das Visum nicht bekomme, wenn ich später nach Thailand zurückkehre. Also musste ich zusätzlich einen einfach Flug von Rangun nach Kuala Lumpur buchen, um es doch zu ermöglichen.
    In der Folge ist es wohl besser, Kuala Lumpur in Malaysia als Hub zu benutzen. Es gibt dort unzählige Flugmöglichkeiten mit Air Asia. Als Plus gewährt Malaysia den Bürgern der meisten Europäischen Länder und auch Australien, Kanada und den USA 90 Tage Aufenthalt.
    Auch Singapur eignet sich als Hub für Südostasien.

Visa Runs sind ab August 2014 nicht mehr erlaubt!

Ein „Visa Run“ bedeutet, Thailand nur für ein paar Stunden oder Tage zu verlassen und dann zurückzukehren, um einen weiteren 30 Tages-Aufenthalt bei Ankunft per Flug oder einen 15 Tages-Aufenthalt bei Ankunft über eine Landesgrenze zu erhalten.

Folge Sorglos Reisen auf Twitter und erhalte Artikeltipps und Neuigkeiten als Tweet.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Im Falle eines Einkaufs erhalte ich eine Kommission. Ich hoffe, das dies in Ordnung geht, da ich die Inhalte hier umsonst anbiete.

Kommentare
  1. Andy
    • Charles Rahm
  2. Jasmin
    • Charles Rahm
      • Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.