Erforsche die Sevilla Sehenswürdigkeiten

Sevilla Spanien ist die Hauptstadt Andalusiens und dieses wiederum befindet sich ganz im Süden Spaniens. Gegründet wurde die Stadt von den Römern als Hispalis, später kam sie unter muslimische Herrschaft und hiess fortan Ishbiliya. Nach verschiedenen Herrschern wurde es schliesslich von Christen ins Königreich Castile integriert. Nach der Entdeckung des Amerikanischen Kontinents wurde Sevilla zu einer wirtschaftlichen Grossmacht im damaligen Spanischen Imperium.

Als die viertgrösste Stadt Spaniens beherbergt Sevilla drei UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten, die Sevilla Kathedrale, den Alcazar-Palast und das indische Archiv. Die Stadt wird geteilt durch den Guadalquivir, den einzigen befahrbaren Fluss in Spanien. Sevilla bedeutet architektonische Schönheit, traditionelle Esskultur und Reichtum an Geschichte – genug, um jeden Besucher für eine Weile zu beschäftigen.

Sevilla Sehenswürdigkeiten

Sevilla Kathedrale

Wenn es um grossartige Architektur geht, ist diese Kathedrale nicht zu schlagen. Diese ehemalige Moschee aus dem 12. Jahrhundert ist heute die grösste Römisch Katholische Kathedrale der Welt, erbaut als grandiose Struktur, um den Reichtum der Stadt zu zeigen. Mit 42 Metern an Höhe hat diese Kirche das grösste Kirchenschiff ganz Spaniens. Der Kirchenturm heisst La Giralda, war zuvor das Minarett der Moschee und ist heute eines der Wahrzeichen Sevillas.

Für deine Reiseplanung

Die Kathedrale erreichst du problemlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln Sevillas.

 

Sevilla in Südwest-Spanien macht Spass! Viele Kultur-Stätten wie die Kathedrale und das Alcazar wollen erforscht werden. Vergiss auch bitte nicht, dich mindestens einmal in der Altstadt zu verirren!

Bildquelle

Das Alcazar

Der Palast, ein UNESCO Weltkulturerbe, datiert aus dem Mittelalter und wurde wiederholt umgebaut in den 11 Jahrhunderten seiner Existenz. Betritt man ihn, überkommt einem das Gefühl, man reise in die Vergangenheit. Wo sonst kannst du das noch behaupten, dass du durch denselben Raum gegangen bist, in dem Christoph Kolumbus seine Amerika-Reise geplant hat? Auch bekannt ist das Alcazar Sevilla für seine grosse Auswahl an Gärten, die zur Besichtigung einladen. Von April bis September sind diese bis 19 Uhr geöffnet. Was gibt es Romantischeres, als am Ende eines schönen Sommertages durch die Maurischen Innenhöfe und Gärten zu spazieren?

Für deine Reiseplanung

Am einfachsten erreichst du das Alcazar zu Fuss von überall im Zentrum.

La Casa de la Ciencia

Der Besuch von Sevillas berühmtem Wissenschafts-Museum lohnt sich. Es gibt drei Hauptausstellungen zu Geologie, wirbellosen Tieren sowie Walen und Delfinen Andalusiens. Auch verfügt das Museum über ein Planetarium, falls du dich mal so richtig im Sternenhimmel verlieren möchtest. Manche Hotels bieten ihren Gästen Eintrittskarten mit Rabatt an.

Für deine Reiseplanung

Am besten erreichst du das Museum mit der Metro; es gibt nur eine Linie. Die Haltestelle heisst Puerta de Jerez, Prado.

Feria de Abril

Wie wärs mit einem Festival? Besuche Sevilla im April und erlebe die Feria de Abril. Das Festival startet nach dem Santa Semana Oster-Fest und ist eine Riesen-Sause. Entlang des Flusses findet zudem ein Markt statt. Die Einheimischen bauen Stände (Casetas) und dekorieren diese farbenprächtig. Den Tag durch befahren Kutschen die Strassen und die Kutscher sind gewandet in traditionellen, Spanischen Kostümen.

Für deine Reiseplanung

Während des Festivals gibt es eine Busverbindung ab dem Prado de San Sebastián zum Eingang des Marktes am Fluss.

Museo del Baile Flamenco

In einem Gebäude aus dem 18. Jahrhundert erweist das Museo del Baile Flamenco seinem Namen alle Ehre und widmet sich der einzigartigen, Spanischen Kunst des Flamencotanzes. Kunstwerke, Fotos, Portraits und Kostüme zelebrieren die Bedeutung, welche diese leidenschaftliche Form des Tanzes in der Spanischen Kultur einnimmt. Es gibt auch regelmässig Workshops, Tanzkurse und Aufführungen am Abend. Das Museo del Baile Flamenco ist von April bis Oktober geöffnet von 9 bis 19 Uhr und von November bis März von 9 bis 18 Uhr.

Für deine Reiseplanung

Das Museum erreichst du per Tram oder Bus.

Was gibt es sonst noch an Sevilla Sehenswürdigkeiten?

Hier noch drei zusätzliche Ideen für besuchenswerte Sevilla Sehenswürdigkeiten:

Falls du ein Fussball Fan bist: Sevilla hat zwei Fussball-Teams, den Sevilla FC und Real Betis Balompie. Vielleicht findet in der Zeit, in der du dort bist, ein Spiel statt?

Für Kinder (oder das Kind in dir) gibt es den Isla Mágica-Vergnügungspark. Er befindet sich in Zentrumsnähe und ist zu Fuss oder per Auto einfach zu erreichen.

Und bevor ich es vergesse: Verirre dich in der Altstadt, mindestens einmal! Das gehört dazu, denn Sevilla wurde so gebaut, dass es Eindringlinge verwirrt. Und ein Tourist ist schliesslich auch nichts anderes als eine Eindringling, könnte man sagen. Ich habe zum Beispiel die drei römischen Säulen gesucht. Und als ich schon aufgegeben hatte, lief ich um die Ecke und auf einmal stand ich vor ihnen! Selbstverständlich musst du eine Papier-Karte benutzen. Mit GPS ist alles nur halb so lustig.

Wie kommst du nach Sevilla Spanien?

Per Flieger: Der internationale Flughafen ist nur eine 25minütige Fahrt vom Zentrum entfernt. Alternativ kannst du auch den La Parra International Airport nutzen, der 10 Kilometer ausserhalb des Zentrums liegt.

Per Auto: Sevilla kann per Auto problemlos erreicht werden, via Autobahnen mit oder ohne Gebühren. Wegen den fehlenden Parkplätzen, engen Einbahnstrassen und Verkehrsbeschränkungen lässt du das Auto aber am besten beim Hotel während deines Aufenthalts.

Per Bus: Es gibt einen effizienten und pünktlichen Busservice von und nach der Prado de San Sebastián-Busstation. Dann gibt es noch die Plaza de Armas-Station, die national und internationale Verbindungen anbietet. Ab dem Flughafen gibt es den halbstündlichen Especial Aeropuerto-Busservice.

Per Zug: Es gibt täglich mehrere Hochgeschwindigkeitszüge zwischen Madrid und Sevilla mit einer Fahrtzeit von zweieinhalb Stunden. Der AVE-Zug verbindet Sevilla ab Barcelona über Saragossa und braucht dafür 5.5 Stunden.

Wann ist die beste Reisezeit?

Im Durchschnitt hat Sevilla Temperaturen von 25 Grad. Im Sommer, von Juni bis September, kann es in Andalusien aber sehr heiss werden. Die Temperaturen in Sevilla steigen dann auf 35 Grad. Die beste Besuchszeit ist folglich von März bis Juni, wenn das Wetter in Sevilla hell und trocken, aber nicht unangenehm heiss ist.

 

Nur 200 Kilometer von Sevilla entfernt befindet sich die Algarve-Region Portugals. Verpasse nicht diese schöne Gegend!

 

Folge Sorglos Reisen auf Twitter und erhalte Artikeltipps und Neuigkeiten als Tweet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.