Regeln & Tricks Touristenvisum

Liebe Leser,
Diesen Artikel schreibe ich, weil sich gewisse Fragen im Bereich Touristenvisum immer wiederholen und es Regeln und Tricks gibt, die man so eigentlich auf fast alle Länder anwenden kann. Lesen sie diese Reisetipps durch, investieren sie in manchen Situationen ein zwei Viertelstunden in eine Internetsuche und sie können sich haufenweise Ärger ersparen!

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, dann teilen sie ihn doch mit ihren Freunden, damit noch mehr Personen davon profitieren können. Mit dem Share-Knopf können sie den Artikel übrigens auch in andere soziale Netzwerke als Facebook und Twitter teilen.

Nachweis des Rück- oder Weiterflugs

Viele Länder verlangen den Nachweis des Rückflugs als Einreiseformalität. Das kann dann zum Problem werden, wenn sie z.B. für 3 Monate nach Südostasien fliegen. Sie haben sich Thailand als erstes Ziel ausgesucht und wollen auch die Nachbarländer bereisen. Es ist noch nicht alles bis ins letzte Detail geplant. Ohne Visum können die meisten Personen in Thailand für 30 Tage bleiben. Deswegen müssen sie – das wird von immer mehr Reisenden so berichtet – die Rück- oder Weiterreise nach 30 Tagen belegen können.
Die Lösung: Buchen sie – spätestens 29 Tage nach dem Ankunftstag – einen günstigen Flug ins Nachbarland bei einer Billigfluggesellschaft als Nachweis, dass sie das Land nach der erlaubten Zeit verlassen werden. 29 Tage deshalb, weil der Ankunftstag auch mitgezählt wird und man deshalb einen Tag für die Zeitplanung abziehen muss. Später können sie dann entscheiden, ob sie den Flug wirklich brauchen oder nicht. Nicht nur Thailand, sondern auch andere Länder verlangen das mittlerweile, so dass es am besten ist, das immer so zu machen. Ev. wollen sie 60 Tage in Thailand bleiben? Dann lesen sie hier, wie sie ein solches Visum beantragen.
Und ja, sie haben richtig gelesen: Ein Weiterflug ist auch in Ordnung! Es muss nicht zwingend ein Rückflug in ihr Heimatland sein. Geprüft wird dies übrigens alles bereits beim Check-In. Jetzt wissen sie, was für Diskussionen diese „Langweiler“ da vor ihnen jeweils mit dem Personal haben. Sie haben vermutlich kein Rück- oder Weiterflugticket. 🙂

Wo das Visum beantragen?

Nicht jede Botschaft oder Konsulat eines bestimmten Landes ist gleich effizient bei der Vergabe von Visa. Recherchieren sie auf Google den Ruf der betreffenden Botschaft. So oft habe ich schon von Konsulaten oder Botschaften gelesen – und selbst auch schon erlebt – die meinen, sie müssten unnötig blöd tun. Es hilft zu wissen, wo der Betrieb effizient und ohne unnötige Fragen verläuft. Ihre Suche wird sie zu den bekannten Reiseforen führen, wo Leute mit dem gleichen Problem zu einem früheren Zeitpunkt einen Kommentar geschrieben haben, der für sie nun Gold wert ist!
Reisen sie beispielsweise lieber weiter in ein Nachbarland, wenn dort das Visum für ihr gewünschtes Zielland einfacher erhältlich ist. Das erspart viel Ärger!
Wenn ein Visum für ein Land irgendwo mal abgelehnt wurde, dann kann es in Zukunft schwieriger werden, eines zu bekommen. Und dann interessiert keinen den Grund mehr. Vielmehr denken dann die Behörden des betreffenden Landes, dass irgendetwas mit ihnen wohl nicht stimmt. Deswegen sollten sie die kritischen Punkte vorher geklärt haben, um ihr Möglichstes zu tun, so eine Situation zu vermeiden.
Sie können übrigens ein Touristenvisum in jedem Land der Welt – ausser in dem, wo sie hinreisen wollen – beantragen! Es gibt nur wenige Länder, die darauf bestehen, dass das Visum in ihrem Heimatland ausgestellt werden muss und meistens sind das solche, die bei Touristen sowieso nicht so beliebt sind.

Visum bei Ankunft

Klären sie unbedingt ab, ob sie mit ihrer Nationalität ein Visum erst bei der Ankunft am Flughafen ihres Ziellandes beantragen können! Vielleicht fühlen sie sich ein wenig unsicher, wenn sie das zum ersten Mal probieren. Aber ich kann ihnen versichern, dass wenn ihr Land berechtigt ist für ein Visum bei Ankunft, dass sie dann auch anstandslos eines bekommen, sofern sie nichts auf dem Kerbholz haben. 🙂

Es gibt ein paar Regeln und Tricks beim Beantragen eines Touristenvisums. Lesen sie meine Reisetipps hier und ersparen sie sich unnötigen Ärger!

Nachweis des Reiseprogramms

Manche Länder verlangen das. Fast keines prüft ihre Angaben im Detail. Wenn sie also noch kein Reiseprogramm festlegen wollen, dann reservieren sie provisorisch eine Reise im Reisebüro oder machen ein paar Hotelreservierungen über die Zeitdauer ihrer Reise in verschiedenen Städten ihres Ziellandes. Wenn sie das Visum haben, können sie entscheiden, ob sie die Reservierungen behalten oder stornieren. Sind sie erst mal im Land, prüft in der Regel niemand, ob sie sich an ihr Reiseprogramm gehalten haben.

Details zum Pass

Im ganzen Asiatischen Raum sollte ihr Pass mindestens sechs Monate über das geplante Rückreisedatum hinaus gültig sein. Am besten verwenden sie diese Regel generell. Es gibt weniger Anlass für dumme Fragen, wenn ihr Pass noch eine Weile gültig ist.

Unterlagen, die nicht erwähnt werden

Etliche Länder wollen manchmal einen finanziellen Nachweis beigelegt haben, dass sie sich die Reise leisten können. Das ist vor allem dann der Fall, wenn sie aus einem Land kommen, das nicht als reich gilt. In den Unterlagen ist es nicht erwähnt, weil der Nachweis nicht für jede Nationalität erbracht werden muss.
Recherchieren sie im Internet mit der Suche „[Ihr Zielland] Touristenvisum Probleme“ oder besser auf Englisch „[Ihr Zielland auf Englisch] tourist visa [problems oder trouble]“ und legen sie den finanziellen Nachweis und andere Dokumente unaufgefordert bei, wenn sie feststellen, dass es nötig ist.

Denken sie an die Umkehrsituation

Bevor sie sich zu sehr aufregen über all die komplizierten Vorschriften, denken sie mal daran, wie ihr Land mit Besuchern aus ihrem Zielland umgeht: Vermutlich auch nicht viel besser. Ich finde, das hilft jeweils ein bisschen mit, Wartezeiten und dumme, persönliche Fragen besser zu ertragen. Denn mit dem Grenzpersonal muss man immer freundlich sein. Diese haben meist die Autorität, jemanden ohne Angabe eines Grundes nicht einreisen zu lassen.

Folge Sorglos Reisen auf Twitter und erhalte Artikeltipps und Neuigkeiten als Tweet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.