Thailand Reisetipps

Nach fast zwei Jahren in Thailand, wo ich zwischen meinen Reisen lebe, ist es an der Zeit für meine Thailand Reisetipps. Los geht’s!

Wann ist die beste Reisezeit?

Von Mitte November bis Mitte Februar ist es nicht zu heiss und fast gänzlich regenfrei. Im Süden Thailands, etwa ab Surat Thani südwärts, kann es das ganze Jahr über Regenschauer geben. An der südlichen Ostküste, dies betrifft auch die Inseln Ko Samui, Ko Phangan und Ko Tao, ist die beste Zeit für einen Besuch Januar bis August.

Wie bekommt man ein Visum?

Bürger der USA, Grossbritannien, EU, Australien und Neuseeland können bei Ankunft per Flugzeug visafrei 30 Tage in Thailand bleiben. Wer länger bleiben möchte, kann ein Touristenvisum für 60 Tage beantragen. Dieses kann einmal um 30 Tage verlängert werden. Wenn sie nicht sicher sind, ob sie ein Visum brauchen, lesen sie die Details hier (in Englisch) nach.

Wie kommt man zu günstigen Flügen nach Thailand?

Bei einer Einreise von einem Nachbarland empfehle ich, die Webseite des Billigfliegers Air Asia zu besuchen. Für Langstreckenflüge nach Thailand finden sich die besten Preise auf Momondo und Orbitz.
Mit folgenden Tricks kommen sie an günstigere Flüge

  • Den Flug früher als ein halbes Jahr vor der Reise buchen
  • Den Flug ca. 10 Wochen vor der Reise buchen (durch Stornos werden Sitze wieder frei)
  • Fliegen von Dienstag bis Donnerstag
  • Fliegen mit ein oder zweimal umsteigen

 

Fünf besuchenswerte Attraktionen in Thailand

1 Eine der Inseln im Süden Thailands oder auch gleich mehrere, z.B. Ko Lanta. Man sollte unbedingt eine Island Hopping Tour machen, um die unzähligen Inselchen an den Küsten der Provinzen Krabi, Phang Nga oder Phuket erleben zu können.
2 Thailand Kultur: Die schönsten antiken Tempel finden sich in Sukhothai und Ayutthaya. Im südlichen Isaan, im Nordosten Thailands, finden sie zudem etliche antike Tempel des damaligen Khmer-Reiches. Oder wie wäre es mit dem kuriosen Millionen Flaschen Tempel?
3 Der Norden: Gehen sie nach Chiang Mai, Chiang Rai, Pai oder Mae Hong Son, erkunden den Dschungel in mehrtägigen Touren und mieten ein Motorrad und geniessen die Freiheit. Um ein paar Tage lang nichts zu tun, ist Pai eine gute Adresse.
4 Bangkok ist nicht für alle gemacht. Das dort vorzufindende Stadtleben muss einem schon gefallen. Aber wenn sie gerne Dachbars besuchen, sich Shopping-Orgien in einem der Einkaufszentren wie z.B. dem Terminal 21 hingeben und natürlich auch gerne die Attraktionen der Altstadt mit Königspalast und Tempeln besuchen, dann nichts wie hin. Es gibt in Bangkok auch jede Menge verrückter Restaurants, wie z.B. das Roboter-Restaurant oder das Flying Chicken. Wenn sie an einem Sonntag da sind und etwa 60 USD in beste Qualität investieren wollen, dann ist ein Brunch in einem Fünf Sterne Hotel, z.B. im Sofitel Sukhumvit, eine gute Wahl.
5 Besuchen sie einen der unzähligen Nationalparks. Der bekannteste ist der Khao Yai Nationalpark nordöstlich von Bangkok. Gleich daneben ist Wang Nam Khiao, das landschaftlich sehr reizvoll ist.

Befinden sie sich in der Reiseplanung für Thailand? Hier finden sie die relevanten Reisetipps, die ihnen die Vorbereitung erleichtern. Viel Spass beim Lesen!

Wie reisen im Land

Grössere Entfernungen im Land können per Flieger zurückgelegt werden mit Billigfluggesellschaften wie Air Asia oder Nok Air.
Die günstigste und effizienteste Transportart in Thailand sind Busse. Hier mehr Reisetipps im Detail. Folgende Bus-Klassen gibt es:

  • VIP, mit Aircon und Bord-Toilette, drei grosse, verstellbare Sitze pro Reihe und 8 Reihen, fährt ans Ziel mit wenig Zwischenhalten, ca. alle 3 Stunden ein Toiletten- und Verpflegungsstopp, eine kleine Verpflegung ist für jeden Passagier inklusive. Für Fahrten an Wochenenden und Feiertagen sind die Tickets früh ausverkauft.
  • Erste Klasse, mit Aircon und meistens Bord-Toilette, vier Sitze pro Reihe, etwa 45 Plätze im ganzen Bus, fährt ans Ziel mit einigen Zwischenhalten, ca. alle 3 Stunden ein Toiletten- und Verpflegungsstopp.
  • Zweite Klasse, mit Aircon, vier Sitze pro Reihe, etwa 50 Plätze im ganzen Bus, fährt ans Ziel mit einigen Zwischenhalten, auf gewissen Strecken wird für jeden Passagier gehalten, ca. alle 3 Stunden ein Toiletten- und Verpflegungsstopp.
  • Dritte Klasse, keine Aircon, dafür Deckenventilatoren, vier oder fünf Sitze pro Reihe, fährt ans Ziel mit ständigen Zwischenhalten, die manchmal recht lange dauern können, ca. alle 3 Stunden ein Toiletten- und Verpflegungsstopp.

Bitte nehmen sie nur den Bus ab den offiziellen Bus-Bahnhöfen. Bei Bussen, die z.B. ab der Khao San-Strasse in Bangkok abfahren oder sonstigen inoffiziellen Angeboten besteht die Gefahr, dass sie betrogen oder bestohlen werden.

Jede Woche gibt es in Thailand einige Busunfälle, einige Male im Jahr auch mit Toten. Man kann dieses Risiko kaum vermeiden. Mit der Sicherheit nimmt man es bei allen Busunternehmen nicht immer so ernst. Die Bustickets kosten für kurze Strecken etwa 3 USD und für lange Strecken bis 10 USD. VIP-Tickets kosten 10 bis 30 USD je nach Distanz.
Wenn sie es gerne nostalgisch mögen oder mal ein Thailändisches Schlafabteil 1. oder 2. Klasse testen möchten – was ich für einmal sehr empfehle – fahren sie Zug. Die Fahrt dauert ca. einen Drittel länger. Wegen schlechten Unterhalts entgleisen die Züge ab und zu. Es geschieht aber meistens nichts Tragisches, da sie sowieso langsam unterwegs sind.

Für Strecken bis vier Stunden kann man den Minivan nehmen. Minivan-Haltestellen finden sich überall in Thailand. Für viel Gepäck hat es keinen Platz. Viele Minivan-Fahrer fahren zu schnell und zu riskant, weshalb ich den Minivan nur nehme, wenn es keine anderen Optionen gibt.

Geld, Budget

Die Landeswährung ist der Thailändische Baht (THB). Man kann in Thailand von 25 USD im Tag für Unterkunft und Essen leben, wenn man keine gehobenen Ansprüche hat. In Bangkok und Phuket kann es ein wenig teurer sein. Feiert man aber gerne jeden Abend und / oder geht auf Tagestouren, reicht dieser Betrag nicht aus. Für das Finden der Unterkünfte empfehle ich Hostelworld, wenn es günstig sein soll, und Booking.com für Hotelbuchungen.

Telefonieren und Internet

Kaufen sie sich gleich bei Ankunft im Flughafen oder in einem der vielen Convenience-Läden eine SIM-Karte und Gesprächsguthaben. Wenn sie auch mobiles Internet haben wollen, lassen sie sich dieses in einem Telefonshop am Flughafen oder in einem grossen Einkaufszentrum vom Personal einrichten. Gratis-Wifi findet man überall im Land, auch an weniger touristischen Orten.

Taxi und Co.

In Bangkok und einigen anderen Städten Thailands gibt es Taxis mit Taxameter. Diese sind günstig und jeder Tourist kann sich diese problemlos leisten. Bestehen sie darauf, dass der Taxameter am Beginn der Fahrt eingestellt wird. Nicht alle Taxi-Fahrer sind ehrlich, leider.
Ansonsten ist das Tuktuk das vorherrschende Transportmittel für Besucher. Ausserhalb touristischer Gebiete sind diese ehrlich und verlangen vernünftige Preise. In touristischen Gegenden ist es Glückssache. Wichtig ist, den Preis vorher auszuhandeln und erst nach vereinbartem Preis in das Tuktuk einzusteigen.

Fahrzeug mieten?

Der Verkehr in Thailand ist chaotischer als in anderen Ländern. Spurwechsel werden z.B. schnell und manchmal abrupt vollzogen. Ausserhalb Bangkoks ist das Benutzen eines Mietwagens jedoch angenehm. Die meisten Auto-Vermieter sind professionell und angenehm im Umgang. Fahren sie nach dem Motto, dass sie ja Zeit haben und lassen sie die anderen vordrängen. Mehr als 5 Minuten auf die Stunde verlieren sie dabei sicher nicht.

Feiertage und Öffnungszeiten

bemerken sie in Thailand nur, wenn sie Alkohol trinken wollen oder auf eine Behörde müssen, z.B. wegen eines Visum-Problems. Kleine und mittlere Geschäfte haben oft montags, manchmal auch sonntags geschlossen. Während des chinesischen Neujahrs sind viele Geschäfte geschlossen. Planen sie nicht genau dann eine grosse Einkaufstour. Hier finden sie den Feiertagskalender für Thailand.
Die meisten Geschäfte sind geöffnet von 10 bis 20 Uhr, Einkaufszentren von 10 bis 22 Uhr, Restaurants von 11 bis 14 und 17 bis 24 Uhr. Banken und öffentliche Gebäude sind sicher geöffnet Montags bis Freitags von 9:30 bis 15:30 Uhr. Der letzte Einlass ist oft bereits um 15 Uhr.

Sprache

Die Landessprache ist Thailändisch. Im Nordosten wird zudem laotisch gesprochen und in den südlichen Provinzen teilweise malaysisch. In den touristischen Gegenden und in Hotels finden sie fast überall jemanden, der ein bisschen Englisch versteht.

Krankheiten, Impfungen

In Thailand sind keine speziellen Impfungen notwendig. Man sollte gegen das Übliche geimpft sein und sicher auch gegen Hepatitis A. Die genauen Empfehlungen können sie hier nachlesen.

Kriminalität

Es gibt in Thailand wenig Überfälle. Manche Thais hauen den Touristen lieber beim geschäftlichen ein wenig übers Ohr! 🙂 Viele Berichte über Diebstähle und Prügeleien hört man aus Phuket und Pattaya. Wenn sie gesunden Menschenverstand walten lassen, sollten sie den Urlaub sicher überstehen.

Neues Essen probieren?

Seien sie offen und probieren viele neue Köstlichkeiten aus, ausser sie treten am Abend oder folgenden Morgen eine längere Reise an. Die hygienischen Verhältnisse sind an den meisten Orten ok. Bei den Strassenküchen sollten sie diejenigen benutzen, die einen sauberen Eindruck machen und gut besucht sind. In der heissen Jahreszeit, von März bis Mai, sollten sie Strassenküchen meiden, bei welchen das fertige Essen auf Vorrat ungekühlt gelagert ist.
Eine Portion Essen in den Strassenküchen kostet ein bis zwei USD. In einem einfachen Restaurant bezahlt man um die drei USD für eine Mahlzeit. Oft wird filtriertes Wasser plus Eiswürfel umsonst angeboten.

Lange draussen

Grosse Hitze, Sonnenstrahlen und hohe Feuchtigkeit können einem zusetzen. Laufen sie nicht zu schnell herum, wenn sie Tempel und ähnliches besichtigen und trinken genug Wasser.

Wie sind die Menschen?

Die sind in Thailand sehr freundlich. Oft kommen sie einem ein wenig verträumt vor. 🙂 Thailänder sind enorm hilfsbereit und helfen ihnen, wann immer sie können, gerne weiter.
Manchmal kann es Situationen geben, wo sie oder ihr Gegenüber etwas nicht richtig verstehen oder man sich nicht einig wird. Geben sie nach ein paar Versuchen auf, verabschieden sich und gehen weiter. So können beide Seiten das Gesicht wahren, was in Thailand von grosser Bedeutung ist.

Spezielles

  • Beim Betreten von Tempeln und Palästen müssen sie mindestens knielange Hosen oder Röcke tragen und die Schultern bedecken. Es ist ok, die Schultern mit einem Tuch zu bedecken. Diese Vorschrift wird nicht überall durchgesetzt, aber sollte aus Respekt vor der Kultur Thailands stets befolgt werden.
  • Beim Geldabheben an Geldautomaten wird leider eine Thailand-spezifische Gebühr von 150 bis 180 Baht erhoben. Lesen sie hier, wie sie diese ATM Gebühr vermeiden können.

Der Newsletter von Sorglos Reisen beliefert dich monatlich mit allem Neuen in der Übersicht und mit zusätzlichen Tipps kostenlos und unverbindlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.